Nebelswall 1 - 33602 Bielefeld
0521 - 51 23 94

Am Samstag, 15. Januar 2011 bietet das Ratsgymnasium Bielefeld seinen zweiten Tag der offenen Tür zur Information von Grundschülern und ihren Eltern an. Hierfür öffnet die Schule von 08.30 Uhr bis 11.15 Uhr ihre Türen und zeigt, wie in ihr gelernt und gearbeitet wird. Es gibt Gelegenheit, in verschiedenen Fächern zu hospitieren und sich das konkrete Unterrichtsgeschehen in den Klassenräumen anzusehen. In mehreren Ausstellungsräumen werden die Gäste über verschiedene Projekte informiert, über Schulpartnerschaften, Langeoog, Gesundheitsförderung, Über-Mittag-Betreuung usw. Bei interessanten Mitmachaktionen gibt es einiges zu erfahren. Lehrer und Betreuer stehen für die Besucher zu Gesprächen bereit.

„Wir hatten ein Haus in Pompeji“, „Quintus geht nach Rom“, „Eine Stadt wie Rom“, „ Die Abenteuer des Odysseus“ -  dies waren einige der Bücher, die Schülerinnen und Schüler der Sexta c unseres Ratsgymnasiums im Lateinunterricht vorstellten. Da brauchte man schon einiges an Ausdauer, bis das ganze Buch gelesen war. Und das geht nur, wenn es auch spannend ist. Und man muss sich ganz schön anstrengen, wenn man sich überlegt: Wie gebe ich der Klasse am besten ein kurzen Überblick? Dann auch noch eine spannende Seite aussuchen zum Vorlesen, die aber nicht das Wichtigste von der Geschichte vorzeitig verraten soll. Das ist nicht so einfach, aber macht Spaß, jedenfalls den Schülerinnen und Schülern der Sexta c.

tatort colibri

Als sich viele bereit erklärten mitzumachen, gab es für die Klasse zur Belohnung eine Überraschung:  Der Lateinlehrer hatte mit den Buchhändlerinnen der Buchhandlung Colibri in Quelle (Carl-Severing-Str. 119) verabredet, dass die Kinder zwei Schaufenster mit Büchern für Jung (und Alt) dekorieren durften. Alle diese Bücher haben etwas mit der Welt der Antike zu tun.

Am Montag, den 22.11.10, war es so weit. Man ließ sich von Eltern bringen oder kam mit dem Bus, der genau vor der Buchhandlung hält. Wie sollte man die Stapel Bücher verteilen? Da gab es viel zu diskutieren, bis die Mädchen und Jungen sich geeinigt hatten. Preisschilder mussten gemalt werden. Da es vor der Stellage ziemlich eng war, plumpste manches Buch wieder herunter und musste neu gestellt werden. Zwischen den Büchern selbstgemachte Schilder und Empfehlungszettel, Wegweiser nach Rom und Athen, ein Vesuvausbruch und das Trojanische Pferd. Und oben drüber dunkle Wolken, aus denen ein Blitz kommt und Jupiters Stimme: „Wann hast du das letzte Buch gelesen?“ Schließlich machte die Fotografin vom „Queller Blatt“ eine Serie Fotos, auch der Lateinlehrer und einige Kinder.

Der Spaß am Lesen setzte sich im Spaß am Bücher Begutachten und am Bücher Dekorieren fort. Dass bei einer solchen Auswahl Eltern, Großeltern... noch ein passendes Geschenk finden, ist da kein Wunder. Oder?

StD Dr. Norbert Gertz, Lateinlehrer der Sexta c

Am Samstag, dem 27.11.2010 findet im Ratsgymnasium Bielefeld wieder der traditionelle Weihnachtsbasar von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr statt. Es gibt ein abwechslungsreiches Angebot für große und kleine Gäste: Adventskränze, selbstgebastelte Weihnachtsartikel usw. Außerdem gibt es verschiedene Möglichkeiten der Begegnung, z.B. in Cafés, an einer Cocktailbar oder am Bratwürstchenstand. Auch die Unterhaltung kommt nicht zu kurz mit Tombola, Weihnachtsglücksrad, Modenschau und Kaninchen-Show. Der Erlös soll auch in diesem Jahr der Partnerschule, der Bethléem-Ecole im westafrikanischen Benin zugute kommen. Alle Klassen des Ratsgymnasiums arbeiten zur Zeit auf Hochtouren für die Vorbereitung des Basars und freuen sich auf einen schönen Adventsnachmittag, zu dem die Schule herzlich einlädt.


Die Tafel im Fachraum ist weiß und wird elektronisch in Farbe beschriftet. Fotos, Filme laufen über die Tafel, der Lehrer kann in die Bilder hineinschreiben, die Tafel speichert den Text, verändert nötigenfalls die Schrift, kann übersetzen, kann auch sprechen, geometrisch zeichnen, Noten lesen und sehr vieles mehr. Alles wirkt ineinander. Es ist wie eine Kombination aus Schultafel und Touchscreen. Der Finger fungiert als Computermaus. Das Internet ist immer da und in Sekundenschnelle auf der Schreibfläche einsehbar. Lern- und Lehrprogramme haben einen hohen Anschaulichkeitseffekt. Analysen stützen sich auf Sehen, Hören, grafisches Verändern. Die neuen Smart-Boards am Ratsgymnasium Bielefeld sind ein hochmodernes Novum.

Smartboard im EinsatzDie Smart-Boards wurden, bedingt durch die große Umbaumaßnahme im naturwissenschaftlichen Anbau, während der Herbstferien in den Fachräumen für Biologie, Physik, Informatik und Erdkunde installiert (http://www.smarttech.de). Außerdem bekam der Musikraum ein Smart-Board. In einer eintägigen Fortbildung am 2. November wurde das Lehrerkollegium im ersten Umgang mit den neuen interaktiven Tafeln geschult.



SMART-Materialien

Video-Tutorials zum Smart-Board

Youtube-Kanal von SMART Germany

Am 11. November 2010 bietet das Ratsgymnasium eine Info-Veranstaltung für Eltern an. Dabei geht es um die Frage: Welche Schule ist die richtige für mein Kind? Die Veranstaltung in der Aula beginnt um 19.00 Uhr. Das Schulprogramm und das Schulprofil des Ratsgymnasiums werden vorgestellt, die Sprachenfolge wird erklärt, die naturwissenschaftlichen Fächer werden ins Bewusstsein gerückt und es wird Gelegenheit geben, etwas über die vielen Sonderprojekte und AGs am Ratsgymnasium zu erfahren, über Fahrten- und Austauschprogramme, das neue Medienkonzept und – nicht zuletzt – die seit geraumer Zeit gut funktionierende Über-Mittag-Betreuung der Kinder mit warmem Essen in der Schule.