Nebelswall 1 - 33602 Bielefeld
0521 - 51 23 94

Die Geschichte von der Schüssel und vom Löffel

nach Michael Ende

Es spielt die Theater-AG des Ratsgymnasiums unter der Leitung von Sabine Jung-Lösing

Zur Kindstaufe in zwei sich unbekannten Königreichen – dem blauen und dem roten – vergisst man die Einladung an Serpentine Irrwisch, die nicht nur Flohbändigerin, sondern auch eine böse Fee ist. So kommt es, dass sie aus Rache die beiden Königreiche gegeneinander aufhetzt, indem sie den Blauen eine Schüssel, den Roten einen Löffel schenkt. Kämen die beiden Küchengeräte zusammen, ergäben sie eine köstliche Suppe, die beide Königreiche ernähren könnte. Aber da man – hier wie dort – politisch denkt und handelt, wäre diese Lösung selbstverständlich viel zu einfach.
Zur Theater-AG des Ratsgymnasiums gehören zur Zeit 16 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen  7 – 10.
Das Stück eignet sich für Menschen ab 8 Jahren

 theaterJuli

Rom im Jahre 9 n. Chr. – Drei römische Legionen erleiden in Germanien eine vernichtende Niederlage gegen das Heer des Arminius, Kaiser Augustus erhöht die Steuern zugunsten des Rüstungsetats, der beliebte Senator Q. Cornelius Parvus stirbt im Alter von 59 Jahren, und der Sprinter Maximus Celerrimus gewinnt die erste Goldmedaille für Rom bei den Olympischen Spielen. So oder ganz ähnlich hätten die Themen einer römischen Nachrichtensendung aussehen können, zumindest wenn man den Vorstellungen einer Schülergruppe des Ratsgymnasiums Bielefeld folgt.
Im Rahmen des jährlich stattfindenden Bundeswettbewerbs Fremdsprachen haben insgesamt zehn Schülerinnen und Schüler das Ratsgymnasium in der Kategorie „Team Schule“ vertreten und eine römische Nachrichtensendung gedreht. Neben der Auswahl von für einen Römer spannenden Themen, zeitgemäßen Kostümen und geeigneten Drehorten lag der Schwerpunkt der Arbeit auf dem Verfassen der lateinischen Texte, das für die Schülerinnen und Schüler ein Novum darstellte – übersetzt man im Lateinunterricht normalerweise doch vom Lateinischen ins Deutsche! Doch mit ein wenig Unterstützung ihres Lateinlehrers Herrn Burrichter, viel Engagement und Spaß stand das Ergebnis letztendlich fest und überzeugte nicht nur die Mitschüler der UIIIc, sondern auch die Jury des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen.
Neben den zehn Preisträgern in der Kategorie „Team Schule“ stellt das Ratsgymnasium auch in der Kategorie „Solo 8/9 – Latein“ mit Marlien Kruse (OIIIb) und Julius Herzig (UIIIc) zwei sehr erfolgreiche Sieger, die am Wettbewerbstag in verschiedenen Kategorien zum Thema „Reisen in der Antike“ überzeugen konnten. Sowohl die Schülergruppe der UIIIc als auch die beiden Preisträger des Einzelwettbewerbs sind am Mittwoch, den 04. Juni 2014 zur Preisverleihung in der Aula des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums in Köln eingeladen und werden die Reise – gemäß dem diesjährigen Wettbewerbsthema – gemeinsam mit ihrem Lateinlehrer antreten.

Während alle schon sehnlichst auf die Osterferien warteten, hatten fünf Schülerinnen unserer Schule noch eine große Herausforderung vor sich.

Am Mittwoch, den 09.04.2014, fand das Landesfinale in der Rhythmischen Sportgymnastik in Gütersloh statt. Als gefürchteter Gegner war u.a. die Mannschaft vom Städtischen Gymnasium Gütersloh wieder dabei, mit der sich unsere Schulmannschaft schon in den letzten Jahren ein Kopf an Kopf Rennen mit wechselndem Ausgang lieferte.
Am Ende des spannenden Wettkampftages konnten Yasemin Alkis, Anne Angermann, Eleonora Cesaroni, Isabella Rubio Hernandez und Julia Schierbaum mit einem hauchdünnen Vorsprung den Sieg für das Ratsgymnasium sichern. Damit setzt die Rhythmische Sportgymnastik ein weiteres Achtungszeichen in diesem für unsere Schule so erfolgreichen Schulsportjahr, in dem bereits 5 Bezirksmeistertitel und nun sogar ein Landesmeistertitel erreicht werden konnten.
 
Herzlichen Glückwunsch die frischgebackenen NRW-Siegerinnen!

Rhytm Spogym Mannschaft

Den ersten Platz beim 44. Internationalen Jugendwettbewerb „Jugend creativ“ in der Klassenstufe 7 – 9 hat Emanuel Spiecker aus der OIIIa erreicht. Mehr als 2500 Bilder aus 25 Schulen aus Bielefeld von der ersten bis zur 13. Schulklasse wurden bei dem Kunstwettbewerb der Volksbank eingereicht. Das Motto lautete: „Traumbilder: Nimm uns mit in deine Fantasie“. In der Kunsthalle wurden 45 Bilder der Nachwuchskünstler prämiert und Preise für sie festgesetzt. Die Siegerehrung ist im Juni geplant. Herzlichen Glückwunsch, Emanuel!

Die Musikgruppen des Ratsgymnasiums Bielefeld laden zu einem Frühjahrskonzert ein. Es gibt zwei Veranstaltungen: am Mittwoch, 02. April 2014 und am Donnerstag, 03. April 2014, jeweils um 19.30 Uhr in der Aula des Ratsgymnasiums. Man darf sich auf abwechslungsreiche Darbietungen von Schülerinnen und Schülern aller Jahrgangsstufen freuen. Auf dem Programm stehen verschiedene Klangstücke des Orchesters, des Flötenkreises und der Big-Band, des gemischten Chors und des Unterstufenchors. Dazu gehören unter anderem eine Kantate, mehrere Film-Themen, dreistimmige und vierstimmige Motetten und Arien aus dem Alt-Bielefelder Chorbuch, herausgegeben von Ulrich Haase, und eine Ouvertüre von Mozart. Die Leitung liegt in den Händen von Monika Wagner-Storz (Orchester), Carsten Gerwin (Unterstufenchor, gemischter Chor) und Robin Kamps (Flötenkreis, Big-Band). Der Kartenverkauf findet in den Pausen im Musikraum statt.

Die Kunstkurse des diesjährigen Abiturjahrgangs eröffnen ihre Austellung am Mittwoch, 02. April 2014, um 18.30 Uhr vor dem Konzert. Die Ausstellung findet in den Räumen direkt gegenüber dem Eingang zur Aula statt. Die Schülerinnen und Schüler zeigen grafische Naturstudien und Landschaftsmalerei sowie figürliche Plastik aus der Jahrgangsstufe Q1. Aus der Jahrgangsstufe Q2 sind fotografische und malerische Selbstinszenierungen zum Thema „Wer bin ich? Ich bin beide!“ und fotografische und malerische Arbeiten (Raumcollagen) zum Thema „Orte der Erinnerung“ zu sehen. Die Arbeiten sind auch am Donnerstag, 03. April 2014, um 18.30 Uhr vor Konzertbeginn zu besichtigen.

Die Fachschaften Kunst und Musik freuen sich auf einen gemeinsamen schönen Abend!