Medienscouts im Einsatz

Einsatz der Medienscouts im Rahmen des Surfen mit SIN(N) Tages

Der 30.1.2018 stand ganz im Zeichen der modernen Medien. Die dritte Generation der Medienscouts des Ratsgymnasiums leitete vier unterschiedliche Workshops, welche die auf aktuelle Probleme im Umgang mit WhatsApp und anderen Messenger Diensten aufmerksam machen und auf bevorstehende Herausforderungen vorbereiten sollte.
In diesem Jahr wurden die vier Workshops von den Medienscouts vorbereitet und  in Gruppen von drei oder vier Schülern mit den 6. Klassen gemeinsam durchgeführt. Im Vorfeld wurden aktuelle Themen der sozialen Medien und häufig genutzte Apps verglichen und anschließend mit Hilfe geeigneter Materialien für die Workshops thematisch aufbereitet.
In diesem Jahr lag der Fokus besonders auf dem Nutzen aber auch auf den Gefahren von WhatsApp. Hierzu erarbeiteten die Medienscouts unter Mithilfe der Streitschlichter- und Medienscoutausbildern (Herr Bormann und Herr Topp) zwei Workshops, in denen es zum einen um den von WhatsApp ausgehenden Stress und zum anderen um die Gefahr von Cybermobbing über Messenger Dienste ging. Zusätzlich zu diesen Workshops rückten die Themen Computersucht und die digitale Selbstdarstellung im Netz in den Fokus und wurden von den Schülern anschaulich thematisiert.
Im Schuljahresplan stellt der Surfen mit SIN(N) Tag nur den Startpunkt für die Medienscouts und Streitschlichter dar. Ein weiterer und reduzierter Workshop für den Jahrgang 5 folgt in den nächsten Wochen und neue Medienscouts und Streitschlichter werden im zweiten Halbjahr dieses Schuljahres ausgebildet.

medienscouts februar 2018

Die Medienscouts des Ratsgymnasiums nach getaner Arbeit.