Begabungsförderung (2)

Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderer Begabung

Besonders begabte Schülerinnen und Schüler sind eine Herausforderung der Schule. Neben hochmotivierten Schülerinnen und Schülern mit herausragenden Leistungen gehören für uns dazu auch Schülerinnen und Schülern, bei denen eine Diskrepanz zwischen Potential und tatsächlich gezeigtem Leistungsverhalten auftritt. Begabungsförderung verstehen wir als einen Teil der individuellen Förderung.

Begabungsförderung steht daher am Ratsgymnasium auf mehreren Säulen:

1. Enrichmentangebote

Am Ratsgymnasium wird gewährleistet, dass in allen Klassenstufen vielfältige Enrichmentangebote zur Auswahl stehen, die sowohl innerhalb als auch außerhalb der Stundentafel liegen wie auch inner- und außerschulische Lernorte umfassen. Dabei werden bei uns die unterschiedlichen Begabungsfelder, z.B. im AG-Bereich berücksichtigt.

- Arbeitsgemeinschaften

- Musikensembles

- Wettbewerbe

- Streitschlichterausbildung

- Ergänzungsstunde Klasse 6,7 und 8

2. Persönlichkeitsstärkung und Lernunterstützung

Am Ratsgymnasium gibt es Angebote, die zur Entwicklung von Lernstrategien und metakognitivem Wissen beitragen und bei der Persönlichkeitsstärkung greifen sollen. Auch diese sind sowohl im Fachunterricht und im Klassenverband (vgl. Schullandheimpädagogik Langeoog) verankert, als auch liegen sie außerhalb der obligatorischen Stundentafel (vgl. Selbstlernzentrum Forum, Ausbildung von Medienscouts, Ersthelfern, Sporthelfern, Streitschlichtern).

3. Würdigen

Dem Ratsgymnasium ist die Würdigung besonders begabter Schülerinnen und Schüler ein Anliegen. Einmal jährlich findet eine Auszeichnung für herausragende Leistungen aus jedem Klassenverband und die Würdigung von Wettbewerbsteilnehmern vor der gesamten Klassenstufe im Rahmen der Feierstunde der Beigel-Stiftung statt. Erfolgreiche WettbewerbsteilnehmerInnen werden zudem auf unserer Homepage veröffentlicht. Urkunden werden öffentlich in Schaukästen innerhalb des Schulgebäudes ausgestellt. Am Ende der Schullaufbahn kommt es im Rahmen der Verleihung des Abiturs zu weiteren Würdigungen. Unter Würdigung verstehen wir des Weiteren Vorschläge an Schülerstiftungen, Gutachten für Stipendien und das Verleihen von zusätzlichen Sprachzertifikaten.

4. Individuelle Beratung und Begleitung

Zur individuellen Beratung und Begleitung der Schülerinnen und Schüler richten sich unsere  Gesprächsangebote an Schülerinnen und Schüler sowie an ihre Eltern durch entsprechende Beratungslehrer. Vor allem für die Phasen des Übergangs (Grundschule-Erprobungsstufe; Mittelstufe Klasse 8) bieten wir Fragen geleitete Einzelgespräche an, die als Grundlage einer weiteren Beratung dienen.

5. Den Übergang Grundschule-Gymnasium sichern

Zahlreiche Schülerinnen und Schüler kommen bereits mit Erfahrungen von Enrichmentangeboten als Teil einer individuellen Förderung aus den Grundschulen an unsere Schule. In der Regel bedarf das 5. Schuljahr für die Schülerinnen und Schüler einer Neubestimmung der individuellen Arbeitsbelastung.  Fördermaßnahmen, die einen AG-Charakter oder Wettbewerbscharakter haben, sind daher für diese Klassenstufe besonders geeignet, da sie leichter abwählbar sind bzw. nur einen temporären Charakter haben. Ihr Gruppencharakter dient dem Aufbau sozialer Beziehungen über den Klassenverband hinaus.

6. Informieren und Austauschen

Für Eltern besonders begabter Kinder finden regelmäßig Treffen eines Arbeitskreises „Begabungsförderung am Rats“ statt. Dabei geht es vor allen Dingen um den Austausch zwischen Schule und Eltern zu Themen der (Hoch-)begabung und deren Fördermöglichkeiten.

7. Netzwerk

Eine letzte Säule ist die Mitarbeit unserer Schule im Schulnetzwerk mit dem Schwerpunkt im Projekt „Zukunftsschule“. Wir pflegen außerordentliche gute Kontakte und Kooperationen mit der Universität Bielefeld. Im Schuljahr 2016/17 haben zahlreiche, von uns delegierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 und 8 an Veranstaltungen des Netzwerk OWLs teilgenommen.

8. Fortbildung

Das Kollegium hat eine Fortbildung besucht.