Begabungsförderung (2)

Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderer Begabung

Besonders begabte Schülerinnen und Schüler sind eine Herausforderung der Schule. Neben hochmotivierten Schülerinnen und Schülern mit herausragenden Leistungen gehören für uns dazu auch Schülerinnen und Schülern, bei denen eine Diskrepanz zwischen Potential und tatsächlich gezeigtem Leistungsverhalten auftritt. Begabungsförderung verstehen wir als einen Teil der individuellen Förderung.

Begabungsförderung steht daher am Ratsgymnasium auf mehreren Säulen:

1. Enrichmentangebote

Am Ratsgymnasium wird gewährleistet, dass in allen Klassenstufen vielfältige Enrichmentangebote zur Auswahl stehen, die sowohl innerhalb als auch außerhalb der Stundentafel liegen wie auch inner- und außerschulische Lernorte umfassen. Dabei werden bei uns die unterschiedlichen Begabungsfelder, z.B. im AG-Bereich berücksichtigt.

- Arbeitsgemeinschaften

- Musikensembles

- Wettbewerbe

- Streitschlichterausbildung

- Ergänzungsstunde Klasse 6,7 und 8

2. Persönlichkeitsstärkung und Lernunterstützung

Am Ratsgymnasium gibt es Angebote, die zur Entwicklung von Lernstrategien und metakognitivem Wissen beitragen und bei der Persönlichkeitsstärkung greifen sollen. Auch diese sind sowohl im Fachunterricht und im Klassenverband (vgl. Schullandheimpädagogik Langeoog) verankert, als auch liegen sie außerhalb der obligatorischen Stundentafel (vgl. Selbstlernzentrum Forum, Ausbildung von Medienscouts, Ersthelfern, Sporthelfern, Streitschlichtern).

3. Würdigen

Dem Ratsgymnasium ist die Würdigung besonders begabter Schülerinnen und Schüler ein Anliegen. Einmal jährlich findet eine Auszeichnung für herausragende Leistungen aus jedem Klassenverband und die Würdigung von Wettbewerbsteilnehmern vor der gesamten Klassenstufe im Rahmen der Feierstunde der Beigel-Stiftung statt. Erfolgreiche WettbewerbsteilnehmerInnen werden zudem auf unserer Homepage veröffentlicht. Urkunden werden öffentlich in Schaukästen innerhalb des Schulgebäudes ausgestellt. Am Ende der Schullaufbahn kommt es im Rahmen der Verleihung des Abiturs zu weiteren Würdigungen. Unter Würdigung verstehen wir des Weiteren Vorschläge an Schülerstiftungen, Gutachten für Stipendien und das Verleihen von zusätzlichen Sprachzertifikaten.

4. Individuelle Beratung und Begleitung

Zur individuellen Beratung und Begleitung der Schülerinnen und Schüler richten sich unsere  Gesprächsangebote an Schülerinnen und Schüler sowie an ihre Eltern durch entsprechende Beratungslehrer. Vor allem für die Phasen des Übergangs (Grundschule-Erprobungsstufe; Mittelstufe Klasse 8) bieten wir Fragen geleitete Einzelgespräche an, die als Grundlage einer weiteren Beratung dienen.

5. Den Übergang Grundschule-Gymnasium sichern

Zahlreiche Schülerinnen und Schüler kommen bereits mit Erfahrungen von Enrichmentangeboten als Teil einer individuellen Förderung aus den Grundschulen an unsere Schule. In der Regel bedarf das 5. Schuljahr für die Schülerinnen und Schüler einer Neubestimmung der individuellen Arbeitsbelastung.  Fördermaßnahmen, die einen AG-Charakter oder Wettbewerbscharakter haben, sind daher für diese Klassenstufe besonders geeignet, da sie leichter abwählbar sind bzw. nur einen temporären Charakter haben. Ihr Gruppencharakter dient dem Aufbau sozialer Beziehungen über den Klassenverband hinaus.

6. Informieren und Austauschen

Für Eltern besonders begabter Kinder finden regelmäßig Treffen eines Arbeitskreises „Begabungsförderung am Rats“ statt. Dabei geht es vor allen Dingen um den Austausch zwischen Schule und Eltern zu Themen der (Hoch-)begabung und deren Fördermöglichkeiten.

7. Netzwerk

Eine letzte Säule ist die Mitarbeit unserer Schule im Schulnetzwerk mit dem Schwerpunkt im Projekt „Zukunftsschule“. Wir pflegen außerordentliche gute Kontakte und Kooperationen mit der Universität Bielefeld. Im Schuljahr 2016/17 haben zahlreiche, von uns delegierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 und 8 an Veranstaltungen des Netzwerk OWLs teilgenommen.

8. Fortbildung

Das Kollegium hat eine Fortbildung besucht.

Individuelle Förderung

Das Ratsgymnasium engagiert sich in den beiden großen – zur Zeit aktuellen – Projekten des Landes Nordrhein-Westfalen zur Individuellen Förderung.

01 lernpot

 

 

logo-zukunftsschulen

Lernpotenziale II
Schwerpunkt: Förderplanung

Zukunftsschulen NRW
Schwerpunkt: Eigenverantwortliches Arbeiten und Begabungsförderung

 

Durch die unterschiedlichen Schwerpunkte in beiden Projekten stellen wir uns der ganzen Bandbreite zwischen Fördern und Fordern. Diese Arbeit ermöglicht uns als Schule  –  im Austausch mit anderen Schulen – den „Blick über den Tellerrand“ in verschiedene Richtungen. Beide Projekte bilden eine gute Weiterentwicklung unserer Vorgängerprojekte Komm mit! Fördern statt Sitzenbleiben und Lernpotenziale I.02 komm mit logo

 

 


Was heißt Individuelle Förderung im Gymnasium für uns als Schule?

Wir wollen unseren Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten aufzeigen, persönliche Wege zum selbstständigen Lernen zu finden, ihre Interessen und Begabungen zu entwickeln und die eigenen Horizonte im gemeinsamen Lernen und Erleben in einer Klassen- und Schulgemeinschaft zu erweitern.

Was heißt das konkret?
Unser Angebot im Bereich der individuellen Förderung hat mehrere Standbeine. Übersicht Individuelle Förderung

Angebote für alle sichern die Basis, sowohl im sozialen als auch im fachlichen Lernen. Ergänzende Angebote wecken in besonderem Maße Interessen und stärken Begabungen.

1. Soziales Lernen, Persönlichkeitsstärkung und Gesundheitsförderung
2. Fach- und Lernkompetenzen entwickeln
3. Lernzentrum Forum
4. Interessen wecken und Begabungen stärken
5. Besondere Begabungen
 

1. Soziales Lernen, Persönlichkeitsstärkung und Gesundheitsförderung

Von den ersten Schultagen an ist die Förderung der Klassengemeinschaft ein wichtiges Anliegen. Dazu tragen neben dem normalen Schulalltag gemeinsame Erlebnisse wie zum Beispiel die Vorbereitung des Weihnachtsbasars bei, ebenso die besonderen "Klassenfahrten nach Hause" ins Schullandheim auf Langeoog.
In allen Stufen werden regelmäßig Projekte zum sozialen Lernen, zur Persönlichkeitsstärkung und zur Gesundheitsförderung (ALF, Lions Quest, Selbstsicherheitstraining, ...) durchgeführt.
Von Anfang an werden Kontakte auch zu Oberstufenschülerinnen und -schülern geknüpft, da einige als Klassentutoren gemeinsame Unternehmungen begleiten und Ansprechpartner in der Schulpause sind.
 

2. Fach- und Lernkompetenzen entwickeln

Die allen Gymnasien zur Verfügung stehenden Ergänzungsstunden zur Individuellen Förderung sind am Ratsgymnasium schwerpunktmäßig den Fächern Deutsch, Mathematik und den Fremdsprachen zugeordnet, weil in diesen schriftlichen Fächern der Aufbau von Grundlagen besonders hilfreich für den weiteren Lernfortschritt ist.

Wie lernt man am besten Vokabeln? Wie bereitet man eine Klassenarbeit vor? Für solche und andere Fragen hält unsere Lernbroschüre "Lerntipps" Anregungen bereit. Sie wird in einem Methodenbaustein zu Beginn der fünften Klasse und im Fachunterricht eingesetzt.

Lerntipps Inhaltsverzeichnis
Lerntipps Leseprobe
Lerntipps im Unterricht

Individualisiertes selbstständiges Lernen und kooperatives Lernen ergänzen sich im Unterricht. Die Selbstwahrnehmung des eigenen Lernstandes wird z.B. im Mathematikunterricht durch Diagnosebögen und Online-Diagnose ermöglicht. Wenn es trotzdem Probleme gibt, sind uns Beratungsgespräche sowohl mit Eltern als auch mit Schülerinnen und Schülern wichtig.

Zudem haben wir folgende Unterstützungsangebote:
07 foto fördertischkkkIn der 5. Klasse unterstützen Lerntutoren – Schülerinnen und Schüler aus der Oberstufe – bei Bedarf einzelne Schülerinnen und Schüler. Für die Stufen 6-9 besteht in den Fächern Englisch, Latein und Mathematik ein Angebot zur Wiederholung und Nacharbeit von "Problemthemen", zur Vertiefung von aktuellem Schulstoff und zur Lernberatung mit Anleitung zum selbstständigen Lernen. Hierbei handelt es sich um verlässliche Lern- und Beratungsangebote durch Fachlehrer und -lehrerinnen. Die Teilnahme an einem Förderblock ist nicht mit einer "Krise" gleichzusetzen. Etliche Schülerinnen und Schüler wollen durch rechtzeitiges Üben Sicherheit gewinnen. Besonders viel Spaß machen diese Förderblöcke, wenn Schülerinnen und Schüler aus der Oberstufe dabei unterstützen. Das ist ein gutes Signal für das Lernklima am Ratsgymnasium insgesamt.
Für Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund gibt es ebenfalls ein besonderes Förderangebot im Bereich Deutsch. In den Fächern Deutsch und Mathematik besteht im Bereich der Individuellen Förderung eine Kooperation mit der Universität Bielefeld.
 

3. Lernzentrum Forum

08 Forum 3b-2

Zu einem besonderen Lernort unserer Schule hat sich unser Lernzentrum "Forum" entwickelt. Mit Präsenzbibliothek und Computerarbeitsplätzen lädt das Forum zum selbstständigen Arbeiten ein. Die Bühne ist ein Ort zum Theaterspielen, für Podiumsdiskussionen und viele weitere Aktivitäten. Im Laufe des Vormittags wird das Forum für Unterrichtsprojekte genutzt und Schülerinnen und Schüler der Oberstufe können sich dort in Freistunden zum Lernen treffen. Von 13-15 Uhr ist das Forum für alle Schülerinnen und Schüler geöffnet.

Lernen im Forum



 

4. Interessen wecken und Begabungen stärken

Ob man sich für Theater, Sport, Naturwissenschaften, Schach und vieles mehr interessiert,  Schulsanitäter werden oder in den Debattierclub gehen will – am Ratsgymnasium gibt es eine große Auswahl an Arbeitsgemeinschaften.

i2Regionale und überregionale Wettbewerbe geben kreative Anregungen. Wir bestärken unsere Schülerinnen und Schüler darin, sich zu engagieren und teilzunehmen. Dies beginnt in der Unterstufe z.B. mit der hauseigenen Mathematikolympiade am Ratsgymnasium (MaRa), bio-logisch sowie dem Vorlesewettbewerb. Ob Lego-Roboter, Sprachenwettbewerbe oder Philosophischer Essay in der Oberstufe – wer an einem Wettbewerb teilnehmen möchte, findet eine große Auswahl und wird unterstützt. Dies gilt auch für die Bewerbung um die leider sehr limitierten Plätze bei Schülerakademien.

Darüber hinaus kooperieren wir mit der Universität Bielefeld (Kolumbus Kids, Studieren ab 15) und es besteht die Möglichkeit zusätzliche Sprachen-Zertifikate (CACE, DELF) zu erwerben.

 

5. Besondere Begabungen

Für besonders begabte Schülerinnen und Schüler kommen neben den Angeboten aus dem Bereich "Interessen wecken und Begabungen stärken" Drehtürmodelle (Zusatzunterricht parallel zum regulären Unterricht im Differenzierungsbereich der Mittelstufe) oder auch das Überspringen einer Klasse (Akzeleration) in Betracht. Gerade in diesem Bereich sind Kommunikation und Beratung besonders wichtig. Am Ratsgymnasium existieren Gesprächsangebote u.a. in einem Arbeitskreis zur Begabungsförderung. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!