Unfallpräventionstage im Ratsgymnasium am 24. und 25.03.2015

1

 

"Safety, smart, environmentally friendly urban Mobility for schools"

 

Sich angemessen in komplexen Verkehrssituationen zu verhalten und hierdurch eine hohe Sicherheit zu erleben und eine umweltfreundliche Verkehrsmittelwahl treffen zu können, waren die Ziele dieser Präventionstage im Ratsgymnasium.

Das Projekt startete am 24.03.2015 mit einem praktischen Teil, in dem gruppenweise Schülerinnen/Schüler mit Hilfe von Fahrrad- und Motorradsimulatoren, einem Seh- und Reaktionstest, Überschlagssimulator und Gurtschlitten Problemsituationen erfahren und diese reflektieren konnten.  Die Simulatoren wurden von der Verkehrswacht NRW in Bielefeld zur Verfügung gestellt und durch deren erfahrene Instruktorinnen/Instruktoren betreut.  

2

Foto: virtueller Fahrradparcours (Schelp)

 

Schülerinnen/Schüler der 10. Klassen wurde die Gelegenheit gegeben, sich aus der Sicht der verschiedenen Fachdisziplinen mit Themen wie

  • Geschwindigkeiten, Energien und unterschätzte Kräfte im Straßenverkehr
  • Der Zusammenprall in Ton und Text
  • Umsetzung kritischer Verkehrssituationen  als Fotostory
  • Alkohol und Drogen
  • Verkehrsteilnehmer im Clinch – Unfallanalysen und Schulwegplanung

zu beschäftigen und praxisnahe Vorschläge zu erarbeiten.

Am 25.03.2015 analysieren 3 Gruppen a 6 Schülerinnen/Schüler im Rahmen eines Workshops ihren Verkehrsraum um die Schule auf strukturelle Sicherheitsschwachpunkte und dokumentieren diese mittels Tablett-Computern und einer hierauf aufgespielten Schulwegcheck-App.   
Zuvor wurden Sie in einer 1stündigen Schulung durch Frau Flittner von der Fa. bueffee in die Kriterien der Verkehrsraumanalyse, Schulplanung, der technischen Nutzung der Schulweg-App sowie des Bearbeitungsprogramm schulwegcheck eingeführt.  

3

Foto: Präsentation der Schulwegcheck-App               

  

4

Foto: Schüler analysieren den Verkehrsraum

 

5

Foto: Präsentation der Ergebnisse im Internet

 

Die Präsentation  der Ergebnisse der Workshops erfolgte in der Aula des Ratsgymnasiums.
Sie wurde eingeleitet mit einem Impulsvortrag von Herrn Schelp zu den Zielrichtungen des STARS-Projektes und den individuellen Aktionen des Ratsgymnasiums als einer der Projektschulen.   
Gezeigt wurden hierbei der interaktive Schulwegplan und Fotostorys zum Thema „sicheres Verhalten im Verkehrsraum“.
Interessante Referate machten chemische, biogische und physikalische Zusammenhänge von Einwirkungen im Verkehr deutlich.
Den krönenden Abschluss lieferten zwei musikalische Darbietungen von Schülerbands mit eigens geschrieben Songs, die das Thema Verkehr aufgriffen.

Fazit: Eine gelungene Veranstaltung, die die Schülerinnen/Schüler durch erlebnispädagogische Aktionen herauszufordern wusste sich mit Mobilität und eigenen Verkehrsverhalten aktiv und kreativ auseinanderzusetzen.

F. Schelp/ I. Echterhoff