Philosophie-Auszeichnung für Pascal Féaux de Lacroix

Pascal Féaux de Lacroix, Schüler in der Stufe 10 des Ratsgymnasiums Bielefeld, hat am Bundes- und Landeswettbewerb Philosophischer Essay 2010 teilgenommen und wurde jetzt, Ende Januar 2011, für einen guten Essay ausgezeichnet. Die Auszeichnung mit Urkunde wurde ihm vom Landesbeauftragten Dr. Gerd Gerhardt verliehen. Pascal ist Sieger aus insgesamt 90 Teilnehmern im Regierungsbezirk Detmold. Er ist Schüler in der Einführungsphase und besucht einen Philosophiekurs unter der Leitung von OStR Dr. Wolfgang Schröder. Pascal hat sein Thema selbstständig in nur wenig Zeit bearbeitet. Er setzt sich mit einer These von Gilbert Keith Chesterton über den Gegensatz von Logik und Phantasie auseinander und findet in Übereinstimmung mit dem englischen Autor und Kritiker: „Logik bringt nichts Menschliches zum Ausdruck, der Mensch distanziert sich von sich selbst, wird verrückt.“ Pascal Féaux de Lacroix leitet diesen provozierenden Gedanken sehr logisch, aber auch mit Phantasie aus wissenschaftskritischen Beobachtungen ab. Seine Mitschüler und sein Philosophie-Lehrer freuen sich zusammen mit ihm über diesen Erfolg.