Ratschülerinnen beim "freestyle-physics" Wettbewerb

Beim größten deutschen Physikwettbewerb "freestlye-physics" der Universität Duisburg haben in diesem Jahr zwei Schülerinnen des Ratsgymnasiums teilgenommen.

In der Kategorie Freistoßautomat musste ein Tennisball über eine Mauer in ein Tor geschossen werden. Die Schwestern Anna-Lena Tebrügge UIIId und Leonie Tebrügge VIc konstruierten einen "Kickerautomat", der es durchaus mit den anderen 50 Automaten im Wettbewerb aufnehmen konnte. Mit 28 Treffern innerhalb von zwei Minuten lagen die beiden auf den vorderen Plätzen und konnten ihr Trainingsergebnis nochmals verbessern.

freestyle1

Die Jury war beeindruckt von der Treffergenauigkeit und der Gestaltung des Kickerautomaten. Auch wenn es insgesamt nicht einen Podestplatz gereicht hat, haben die beiden ein tolles Ergebnis erzielt.

freestyle2

Der "Kickerautomat" wurde beim Sommerfest am Donnerstag 12.07.2018 vorgeführt und es konnten 36 Treffer in zwei Minuten erzielt werden, womit auch der Rekord der besten Maschine im Bundeswettbewerb eingeholt wurde.