Frühlingskonzerte des Ratsgymnasiums

Frühlingskonzerte des Ratsgymnasiums - Highlight vor den Osterferien
Die Frühlingskonzerte vor den Osterferien als Highlight der musikalischen Arbeit am Ratsgymnasium begaben sich diesmal auf eine Reise durch die Epochen der Musikgeschichte. Von der Renaissance, über den Barock und die Romantik bis ins 21. Jahrhundert, von Händel bis zum Hard-Rock, von gediegener Chorarbeit bis zur Soloimprovisation, vom professionellen Orchesterklang bis zum anheizenden Big-Band-Sound hatten die Musiklehrer ganze Arbeit geleistet und wurde den jeweiligen musikalischen Vorlieben des Publikums von allen auftretenden Gruppen gebührend Rechnung getragen. Bemerkenswert besonders dabei die bis zum letzten Mitwirkenden hochmotivierten Schülerinnen und Schüler der einzelnen Jahrgangsstufen: rhythmisch konzentriert der Unterstufenchor in seiner Präsentation des Cup Songs „When I’m gone“ und in Kooperation mit dem gemischten Chor das mit Verve vorgetragene „Double Trouble“ in Anlehnung an Shakespeare und Harry Potter; Bläser- und Flötenkreis teils getragen „Gabriellas Song“ bis beschwingt „Puttin‘ on the Ritz“, in Perfektion das mit Vivaldi aus „Konzert für 2 Violinen“ und Saint-Saens‘ „Danse Macabre“ fulminant aufspielende Orchester, und schließlich die Big-Band, die mit „Honk“ Gelegenheit zu Saxophon- und Gitarrenimprovisation gab und einmal mehr einen Grammy  mit „Birdland“  zu gewinnen trachtete.
Emotional anrührend verabschiedeten sich die Musiker des in diesem Jahr scheidenden Abiturjahrgangs u.a. beeindruckend mit „Highland Cathedral“ als Flöten- und Streicherensemble, einem virtuosen Altflöten-Duett von Telemann und einer Percussion-Nummer, die das Publikum letztlich nicht mehr auf den Sitzen hielt.    
Großer Dank an die Musiklehrer Franziska Dette, Monika Wagner-Storz, Carsten Gerwin und Dominik Hummel.


(Sabine Jung-Lösing)

schulkonzert 1      schulkonzert 2

      schulkonzert 3   schulkonzert 4

        abi musikkurs 18

Die Abiturienten der Q2 verabschieden sich aus den Musikensembles.