Stufenkonzert der Q2 begeistert das Publikum

Wir können auch Musik!
von Anna Frink

Am Abend des 24. 1. lud die Oberprima des Ratsgymnasiums  zum alljährlichen musikalischen Stufenabend in der Aula ein. Das Besondere an diesem Event: Von der Musikwahl bis hin zum Catering wird alles von den Schülern der 12. Klasse selbst organisiert.
Auch wenn die Stufe wohl in Musiker und Künstler geteilt sein mochte, waren doch alle bereit, ihre Stimmgewalt zugunsten eines angenehmen Abends einzusetzen. Schon Monate zuvor waren neue Ensembles gegründet und Proben in den Pausen organisiert worden. Am Tag des Geschehens wimmelte es auf den Oberstufenfluren von Instrumentalisten und Sängern in einheitlich schwarzer Kleidung. Als die Beteiligten im Vorbereitungsraum ein letztes Mal probten und –  vielleicht in einem leichten Anflug von Lampenfieber –  den professionell ausgehängten Ablaufplan studierten, hatte sich die Aula schon gefüllt und das Konzert konnte von zwei wortgewandten  Moderatorinnen eröffnet werden.
Während die Werke der Kunstkurse das ganze Jahr über in den Schulfluren ausgestellt werden können, bietet der musikalische Abend den musisch engagierten und talentierten Schülern ebenfalls eine  Chance, ihr Können zu zeigen. So beeindruckten zum Beispiel Sologesang und Duette und auch die „BiPercussions“, ein Marimba-Trio, überraschten mit ihrem fantastischen Auftritt, womit sie auch auf einen Sieg bei „Jugend musiziert“ hoffen.
Neben Pop-Songs wie “Chasing Cars” oder “Feeling Good” wurden Filmmusiken wie „Vois Sur Ton Chemin“ vom Mädchenchor gesungen und klassische Stücke wie Pachelbels „Canon in D“ oder Bachs Orgeltriosonate für Blockflöte und Cello gespielt. Das Programm hätte abwechslungsreicher nicht sein können, zur Freude der Eltern und Lehrer im Publikum.
Kleine technische Schwierigkeiten wurden mit einem Lächeln behoben, so dass der Abend sowohl für die Musiker als auch für die Besucher ein voller Erfolg war –  auch mit Blick auf die zahlreichen Spenden, die die Schüler zur Finanzierung des nahenden Abiballs dankend entgegennahmen.