„Native-Speaker-Projekt“ im Ratsgymnasium

Von Trump bis zum London Taxidriver

Mit Talkshow und TV-Duell präsentierte sich die Abschlussveranstaltung des Native-Speaker-Projekts am Ratsgymnasium, bei dem englischsprachige Muttersprachler Schülern der 9. Klassen die Chance zu authentischer englischsprachiger Kommunikation boten. Die Native-Speaker kommen aus verschiedenen Regionen, sprechen unterschiedliche Dialekte und sind keine Lehrer. Sie arbeiten u.a. als Sporttrainer oder bei der Army und werden über Schulungen – unterstützt von den Universitäten Paderborn und Essen – als „Sprecher vor Ort“ eingesetzt.

So unterschied sich das einwöchige Projekt, das von der Englischfachlehrerin Annette May initiiert, organisiert und betreut wurde, deutlich vom herkömmlichen Englischunterricht. Mit der Kombination aus interaktivem Sprachtraining und abwechslungsreichen Projekten  sollte die Begeisterung der Schüler für die Fremdsprache aktiv gefördert werden, was die abschließende Präsentation auch bewies: Ein Talentwettbewerb à la Bohlen sowie eine von den Schülern spielerisch und redegewandt nachgestellte Talkshow mit Auftritten von Größen aus Film, Fernsehen, Politik und Sport  sorgte für eine unterhaltsame Stunde bei den eingeladenen Eltern, Lehrern und weiteren Mitschülern, und das nicht nur, weil eine englischsprechende Frau Merkel und ein Taxidriver zu Wort kamen. Besonderen Applaus bekam die Begegnung der aktuell streitbarsten Politikgrößen: das Rede-Duell zwischen Trump und Clinton.

Die Abschlussveranstaltung endete mit der Vergabe von Teilnahmeurkunden an alle Beteiligten.

Urkundenbergabe-native-Speaker

Urkunde-native-Speaker

Zeitgleich nehmen in dieser Woche 30 Neuntklässler an der Austauschfahrt nach Abington /England teil und besuchen dort die Partnerschule des Ratsgymnasiums.  Auf den Erfahrungsaustausch der beiden Gruppen nach den Herbstferien – natürlich auf Englisch – darf man gespannt sein.

Jung-Lösing, 08.10.2016